Stadt Babenhausen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Schriftgröße AA

Wandern in und um Gütenbach

Gütenbach in mitten einer wildromantischen Landschaft bietet zahlreiche gut ausgebaute und vor allem Sehenswerte Wanderwege. Von Barrierefreien nahezu ebenen Wegen bis hin zu herausfordernden Aufstiegen wird bei uns alles geboten, was das Wanderherz begehrt, selbstverständlich ist bei allen Wegen eine Traumhafte Aussicht dabei. Als Gemeinde haben wir es uns zum Ziel gesetzt unseren Besuchern auf vorgeschlagenen Rundwegen ein paar Schmankerln unserer großflächigen Schwarzwaldgemeinde zu zeigen.

Wildbach-Tour mit Start in Gütenbach

zur Tourenbeschreibung
zur Tourenbeschreibung


Zweribach-Wasserfälle, Teichschlucht, Spitzer Stein und Hintereck sind magische Namen. Die Vesperstube Hintereck, ein fast 300 Jahre altes, ehemaliges Bauernhaus, ist dazu noch eine der urigsten Vesperstuben des Schwarzwaldes. All dies können Sie besuchen, wenn Sie trittsicher sind und den Weg über tiefe Schluchten, steinige Pfade und steilen Abstiegen wagen.

 

Hier erhalten Sie die Übersetzungen der Tourenbeschreibung:

Englisch

Französisch

Rund um Gütenbach

zur Tourenbeschreibung
zur Tourenbeschreibung


Herrliche Ausblicke bis zum Feldberg können Sie vom Sportplatz aus genießen. An der Sägemühle erwartet Sie eine spannende Bachüberquerung. Danach können Sie oberhalb des Rehbühls über einen schmalen Pfad nochmal die idylische Dorfmitte betrachten. Hinter den ehemaligen Faller-Villen kommen sie schließlich wieder auf die Ortsstraßen und zu Ihrem Startpunkt.

 

Hier erhalten Sie die Übersetzungen der Tourenbeschreibung:

Englisch

Französisch

Einmal ums Hübschental herum

zur Tourenbeschreibung
zur Tourenbeschreibung


Lernen Sie drei Täler Gütenbachs kennen, das Kohltal, das Grundtal und das Hübschental. Ihre Wanderung beginnt mit einer Bachüberquerung in Richtung Kohltal, ab hier schreiten Sie auf dem Querweg Schwarzwald bis der Westweg Ihren Weg kreuzt, diesem Folgen Sie dann nach links. An der Kreuzung lädt eine Bank zu einer Ruhepause ein und sie blicken über das Grundtal von Gütenbach bis zum Feldberg. Gehen Sie bis zur Gaststätte Raben, und halten sich danach links der gelben Beschilderung über die Alteck folgend. Beim folgenden Abstieg werden Sie immer wieder mit herrlichen Blicken in die Ferne belohnt, bis Sie nach Passieren des Kirnerhäusles wieder zur Ihrem Startpunkt gelangen.

 

Hier erhalten Sie die Übersetzungen der Tourenbeschreibung:

Englisch

Französisch

Vom Gasthaus Bären zum Brendturm, Günterfelsen und über die Alteck zurück

zur Tourenbeschreibung
zur Tourenbeschreibung

 

Höhen und Tiefen des Schwarzwäldertales mit wunderschönen Ausblicken vom Brendturm, dazu ein kleiner Abstecher zu den sehenswerten Günterfelsen und dann wieder zurück nach Gütenbach über die Alteck.

 

Hier erhalten Sie die Übersetzungen der Tourenbeschreibung:

Englisch

Französisch

Aussichtspunkte, Felsen und Vesperfreuden

zur Tourenbeschreibung
zur Tourenbeschreibung


Über einfache Wege gelangen Sie vom Wanderparkplatz Lehmannskreuz beim Dorerhöhenweg zum Aussichtspunkt Spitzer Stein mit einem unglaublichen Ausblick über das Simonswälder Tal. Sie passieren ein Teil des Zweitälersteigs und gelangen so zur urigen Schwarzwaldhütte Vesperstube Hintereck. Danach führt der Rundweg am Rabenfelsen vorbei, Richtung Vesperstube Waldhäusle und dann zum Sportplatz und über den Schildeckerwaldweg zurück zu ihrem Startpunkt. Von hier aus können Sie über einen kurzen Marsch noch zum Gasthaus Bären gelangen.

 

Hier erhalten Sie die Übersetzungen der Tourenbeschreibung:

Englisch

Französisch

    Rund um den Fallengrund

     

    Über gut ausgebaute Wege folgen Sie zunächst der Beschilderung Richtung Balzer-Herrgott halten sich aber stets links auf den Hauptwegen. Erst nach ca. 2 km zweigt ein schmaler Pfad nach links ab auf welcher Sie wieder in Richtung des Startpunkts bringt. Unterwegs genießen Sie den herrlichen Blick auf auf die Schwarzwald-Höfe oberer und unterer Fallengrund.

    Zur Tourenbeschreibung.

    Hier erhalten Sie die Übersetzungen der Tourenbeschreibung:

    Englisch

    Französisch

    Balzer Hergott Runde

    zur Tourenbeschreibung
    zur Tourenbeschreibung


    Mitten in einer alten Weidbuche hängt der Balzer Herrgott, umhüllt von einem schützenden Mantel aus stetig wachsender Baumrinde. Auf fußbreitem Pfad geht es nun in die Schlucht der Wilden Gutach hinunter. Das Mühlrad der Hexenlochmühle ist ein weltberühmtes Fotomotiv und einen Abstecher wert – zumal es sich dort auch Einkehren lässt. Der Rastplatz beim Rappenfelsen ist der tiefste Punkt der Wanderung. Von hier windet sich der historische Pfad von Neukirch steil nach oben zum Friedrichsfelsen, einst ein Aussichtspunkt. Der Abstieg führt uns zunächst hinunter zur Lochmühle am Bregenbach und dann wieder in sanftem Anstieg hinauf auf die Höhe. Vom Sträßchen im Kohlerwald gelangen Sie über die Ebene zurück zum Wanderparkpaltz Balzer Hergott.

     

    Hier erhalten Sie die Übersetzungen der Tourenbeschreibung:

    Englisch

    Französisch

    Wanderservice des Schwarzwaldvereins

    Der Schwarzwaldverein e.V. bietet über seine Webseite einen Service an, mit dem man online Touren zum Wandern zusammenstellen kann. Die Webseite bietet darüber hinaus weitere verschiedene Informationen rund ums Wandern im Schwarzwald.

    Möchten Sie wissen, wie das Wetter und die Landschaft in und um Gütenbach herum aussieht, die neu installierte Webcam der Stadtverwaltung Furtwangen auf dem Brendturm zeigt Ihnen einen herrlichen Rundblick.

    Weiter zur Homepage Brendturm

    Weitere Informationen

    Links

    Homepage des Schwarzwaldvereins e.V.:
    Weiter zur Homepage

    Wanderportal:
    Weiter zur Homepage