Stadt Babenhausen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Schriftgröße AA

Aktuelles aus Gütenbach

Großes Interesse an Infoveranstaltung für Breitbandausbau in Gütenbach

Großes Interesse an Infoveranstaltung für Breitbandausbau in Gütenbach
Bürgermeisterin Lisa Wolber konnte rund 100 Bürgerinnen und Bürger in der Mehrzweckhalle begrüßen. Sie freute sich, dass der Ausbau des kommunalen Glasfasernetzes jetzt auch Gütenbach erreicht. Im ersten Bauabschnitt ist das Gewerbegebiet Neueck, einige Anwesen im Vordertal, die gesamte Hauptstraße mit der Kirchstraße, die Kreuzstraße bis zur Firma Faller und die Nordseite des Teichs enthalten.
Gottfried Vetter vom Zweckverband Breitbandversorgung übernahm den technischen Teil des Abends. Er präsentierte die Glasfaser-Technik im Detail. Besonders die Vorteile gegenüber den herkömmlichen Kupfer-Leitungen stachen hervor. Der Zweckverband legt die Glasfaser direkt ins Gebäude. Das ermöglicht einen optimalen Internetzugang, ohne einen Geschwindigkeitsverlust. So können heute bereits Übertragungsraten von bis zu 10.000 Mbit/ Sekunde realisiert werden, auch symmetrisch (gleiche Download- und Upload- Geschwindigkeit). Vetter erklärte zudem den Ablauf der Baumaßnahme und wie eine Hauseinführung funktioniert. Alle Informationen können auch unter www.breitband-sbk.de abgerufen werden.
Die Bürgerinnen und Bürger nutzten die Gelegenheit, um viele Fragen zu stellen. Dabei ging es auch um genaue Fragen zu der Verlegung der Röhrchen auf dem eigenen Grundstück oder die einzelnen Tarife beim Netzbetreiber Stiegeler IT. Hier können auch Übergangstarife gebucht werden, falls der eigene Vertrag in den kommenden Monaten ausläuft.
Teilgenommen hat am Mittwochabend außerdem Petra Sulzmann vom Zweckverband Breitbandversorgung. Sie ist zuständig für die Kundenbetreuung und das Vertragsmanagement. Alle betroffenen Anwohner erhielten in der Vergangen Woche Post mit den Vertragsunterlagen für die Hausanschlüsse. Die Anwohner haben nun bis zum 6. April Zeit, sich für oder gegen den Anschluss an das Breitbandnetz zu entscheiden. Die unterschriebenen Verträge sind bei der Gemeinde einzureichen. Bei Fragen stehen Petra Sulzmann oder Bürgermeisterin Lisa Wolber von der Gemeinde Gütenbach zur Verfügung. Wichtig sind auch die Bedarfsnachweise von Gewerbebetrieben, unterstrich Vetter in seinem Vortrag. Hängen Gewerbebetriebe am Netz, kann die Gemeinde mehr Fördergelder für die Baumaßnahme abgreifen. Das wirkt sich langfristig auch positiv auf die Bevölkerung aus, denn so bleibt mehr Geld für weitere Bauabschnitte übrig.
Die Frage welche Bauabschnitte in welchem Zeitraum in Gütenbach verwirklicht werden, konnte Bürgermeisterin Lisa Wolber nicht pauschal beantworten. Sie sieht vor, auch für 2019 wieder Finanzmittel für den weiteren Ausbau einzuplanen. Welcher Bauabschnitt dann versiert wird, soll eine Umfrage zum Jahresende klären. Parallel hat die Gemeinde Gütenbach eine Funknetzkonzeption für das gesamte Gemeindegebiet in Auftrag gegeben. Dies soll sicherstellen, dass alle Anwohner, vor allem im Außenbereich, rasch einen vernünftigen Internetanschluss erhalten können. Denn der Ausbau des vollständigen Ortsnetzes wird noch über Jahre andauern.

 

 

Weitere Informationen

Kontakt

Gemeindeverwaltung Gütenbach
Hauptstraße 10
78148 Gütenbach
Tel.: +49 7723 9306-0
Fax: +49 7723 9306-20
E-Mail schreiben