Stadt Babenhausen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Schriftgröße AA

Aktuelles aus Gütenbach

Aus der Gemeinderatssitzung vom 15.05.2019

Aus der Gemeinderatssitzung
Feuerwehr, Mehrzweckhalle, Gutachterausschuss und Straßenunterhaltung werden beraten
 
Gütenbach. Umfangreich bepackt war die letzte Sitzung vor den Kommunalwahlen. Nach der Konstituierung des neuen Gremiums findet die nächste Sitzung des neuen Rats erst am 10. Juli statt.
Feuerwehrbedarf wird festgestellt und Kostenersatz geregelt
Zum Thema Feuerwehr wurde die Bestellung des Feuerwehrkommandanten Jürgen Schonhardt für weitere fünf Jahre, der Feuerwehrbedarfsplan und eine Kostenersatz-Satzung jeweils einstimmig beschlossen. Der Feuerwehrbedarfsplan stellt auf 12 Seiten die Struktur der Gemeinde und der Wehr dar und dient der Bewertung der Leistungsfähigkeit der Feuerwehr in Anbetracht der örtlichen Risiken. Ein solches Planwerk soll die Gemeinden bei der Disposition der Ausstattung der Wehren unterstützen, was sich insbesondere auf die Fahrzeugausstattung und Gebäudeplanung bezieht.
Sanierung der Mehrzweckhalle wird um 8 % teurer
Zur Sanierung der Mehrzweckhalle erfolgten jeweils einstimmig die Auftragsvergaben für die Blechnerarbeiten an die Firma Braun & Heine aus Furtwangen mit einem Auftragsvolumen von 36.000 Euro, die Glaserarbeiten an die Firma Ettwein aus St. Georgen mit 219.000 Euro und die Brandschutzinnentüren und WC-Trennwände an die Holzmaxx GmbH aus Donaueschingen mit 69.000 Euro. Nicht ganz einige waren sich die Räte über eine vorgeschlagene Änderung bei der Altpapiergarage. Hier bestünde aktuell die Möglichkeit, für Zusatzkosten mit rund 15.500 Euro die Garagenhöhe zu erweitern, um darin einen Radlader unterstellen zu können. Vier Räte folgten dem Vorschlag der Bürgermeisterin, diese Maßnahme abzulehnen, zwei stimmten dagegen und eine Enthaltung erfolgte. Zur Ausschreibung ausstehend sind nun nur noch die Estrich-, Fließen- und Malerarbeiten. Insgesamt liegen die Kosten nun bei voraussichtlich 3,1 Mio. Euro, geplant waren 2,9 Mio. Euro, was einer Kostensteigerung von 8 % entspricht.
Gutachterausschuss soll interkommunal organisiert werden
Seit 2007 konnte die Gemeinde Gütenbach keine Bodenrichtwerte mehr feststellen, weil es an einem bestellten Gutachterausschuss fehlte. Einen solchen zu bestellen, bedarf es einem hohen Maß an fachlichen Voraussetzungen und speziellen Schulungen. Außerdem wird zur Auswertung eine Mindestzahl an Kaufverträgen pro Jahr vorgeschrieben, die in Gütenbach bei Weitem nicht erfüllt wird. Die Gemeinden im Schwarzwald-Baar-Kreis möchten nun gemeinsame Gutachterausschüsse bilden, um den Anforderungen gerecht zu werden. Unter einer Gegenstimme entschied sich der Gemeinderat für die vorgeschlagene interkommunale Lösung.
Straßenunterhaltung hat hohen Stellenwert
Zur Sanierung der Straße Ob der Eck mit Wendehammer wurde der Auftrag mit einem Volumen von 120.000 Euro unter zwei Enthaltungen an die Firma Hermann vergeben. Die Ausführung ist für September vorgesehen. Einstimmig beschloss der Rat den Einsatz des Splittzuges im Vogtsgrundweg, am Kilpen, die Zuwegung zum Langengrund und in der Hintertalstraße. Die Kosten liegen bei rund 17.000 Euro. Ebenfalls Einstimmig wurde der Auftrag an die Firma Vienna aus Wallhausen mit rund 7.200 Euro für die Sanierung von Abwasserschächten vergeben.
 

Weitere Informationen

Kontakt

Gemeindeverwaltung Gütenbach
Hauptstraße 10
78148 Gütenbach

Bürgermeisterin
Lisa Wolber

Tel.: +49 7723 9306-13
Fax: +49 7723 9306-20
E-Mail schreiben

oder

Hauptamtsleiterin
Caroline Heim

Tel.: +49 7723 9306-14
Fax: +49 7723 9306-20
E-Mail schreiben