Stadt Babenhausen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Schriftgröße AA

Aktuelles aus Gütenbach

Projekt Gemeindezentrum am King steht in den Startlöchern - Gemeindeverwaltung und Rathaus ab 2020 unter neuem Dach

Projekt Gemeindezentrum am King steht in den Startlöchern
 
Gemeindeverwaltung und Rathaus ab 2020 unter neuem Dach
 
Gütenbach. Schritt für Schritt will Bürgermeisterin Lisa Wolber das Projekt Gemeindezentrum am King angehen, sagte sie schon im vergangenen Jahr zum Auftakt des Projekts. Im Juni 2018 wurde im Gemeinderat beschlossen auf dem King-Areal ein Gemeindezentrum für die Unterbringung der Feuerwehr und der Gemeindeverwaltung zu errichten. Anschließend wurden Bürger zur Gestaltung des Projektes befragt. Die Auswertung ergab unter Anderem, dass die Mehrheit der Befragten, das King-Gebäude abreisen würden. Aufgrund der Befragung und der schlechten Bausubstanz entschied der Gemeinderat im Oktober 2018 den King-Komplex vollständig abzureisen. Weiterhin wurde ein Flächenbedarfskonzept zusammengestellt. Im März diesen Jahres erfolgte die Beauftragung eines Fachplaners für den Abriss und gleichzeitig wurde ein Auswahlverfahren für die Planung des Neubaus gestartet. Im September stellten sich in nicht-öffentlicher Sitzung vier geeignete Architekturbüros dem Gemeinderat vor. Der Auftrag wurde danach an das Architektur Messmer aus Furtwangen erteilt. Das Architekturbüro kann zahlreiche Referenzen im Industriebau und Bürobereich vorweisen sowie den Neubau des Feuerwehrhauses und des Bauhofs in Vöhrenbach. Derzeit wird die Entwurfsplanung ausgearbeitet. Bis der erste Entwurf dem Gemeinderat präsentiert werden kann, wird es sicher noch ein paar Monate dauern, denn das Gelände und die beiden verschiedenen Nutzungen verlangen einiges an Abstimmungsbedarf, so Bürgermeisterin Wolber. Unter dem King-Komplex verläuft der Bach, aus der früheren Maschinenfabrik sind Altlasten vorhanden und das Gelände liegt baurechtlich im unbeplanten Innenbereich. Daher ist für den Abriss und den Neubau eine enge Abstimmung mit den Fachbehörden für Baurecht, Gewässer und Altlasten notwendig. Aber auch mit der Freiwilligen Feuerwehr Gütenbach sowie den Zuschussstellen. Die Herausforderung wird dabei eine Balance zu finden, zwischen dem gewünschten und benötigtem Raumangebot und den Vorgaben der  Zuschussstellen, meint Wolber. Einerseits will man ausreichend Flächenpuffer für die nächsten Jahrzehnte einplanen andererseits geben die Förderstellen klare Vorgaben raus, wie viel Flächen maximal bezuschusst werden.
 
 
Bildunterschrift:
Das King-Gebäude soll nächstes Jahr für den Neubau des Gemeindezentrums abgerissen werden.

Weitere Informationen

Kontakt

Gemeindeverwaltung Gütenbach
Hauptstraße 10
78148 Gütenbach

Bürgermeisterin
Lisa Wolber

Tel.: +49 7723 9306-13
Fax: +49 7723 9306-20
E-Mail schreiben

oder

Hauptamtsleiterin
Caroline Heim

Tel.: +49 7723 9306-14
Fax: +49 7723 9306-20
E-Mail schreiben