Stadt Babenhausen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Schriftgröße AA

Aktuelles aus Gütenbach

Der Zweckverband Breitbandversorgung Schwarzwald-Baar erhält die ersten Gelder aus dem Bundesförderprogramm Breitband - Gütenbach erhält 1,9 Mio. Euro für den Ausbau der Außenbereiche

 

Der Zweckverband Breitbandversorgung Schwarzwald-Baar erhält die ersten Gelder aus dem Bundesförderprogramm Breitband

 

 

 

Gütenbach erhält 1,9 Mio. Euro für den Ausbau der Außenbereiche

 

 

 

Gütenbach. Hauptamtsleiterin Caroline Heim durfte am vergangenen Dienstag den Förderbescheid für den zweiten Bauabschnitt im Breitbandausbau entgegennehmen. Die Ausbauprojekte für die Blumberger Talgemeinden, den Anschluss der Bad Dürrheimer Realschule am Salinensee und im Gebiet der Hammerbühlstraße, sowie die Außenbereiche in Gütenbach erhalten insgesamt Fördergelder in Höhe von drei Millionen Euro und können jetzt umgesetzt werden.

 

 

 

„Die Qualität der Breitbandversorgung entscheidet über die Zukunftsfähigkeit unseres Landkreises“ führt Frei bei seinem Besuch beim Zweckverband aus, “Es ist richtig und notwendig, dass der Bund den Ausbau gerade auch im ländlichen Raum massiv unterstützt. So werden unsere Kommunen in die Lage versetzt, zügig ein umfassendes Netz aufzubauen. Ich bin sehr stolz, dass der Landkreis und die Kommunen im Schwarzwald-Baar-Kreis ganz besonders schnell und konsequent agieren.“

 

 

 

Für Hauptamtsleiterin Heim sind die Fördergelder entscheidend für die weiteren Ausbaupläne in Gütenbach. „Ich freue mich sehr, dass wir in den Genuss der Förderung kommen und damit die unterversorgten Gebiete ausbauen können.“

 

 

 

Beim so genannten „Zuwendungsbescheid in vorläufiger Höhe“ garantiert der Bund 50 Prozent der förderfähigen Investitionen zu übernehmen. Schlussendlich können sogar 60 bis 80 Prozent gefördert werden, da sich das Land Baden-Württemberg ebenfalls an diesem Programm beteiligt. Für Gütenbach wurden daher 1,9 Mio. Euro an Bundesmitteln gewährt. Die Vorbereitungen für den zweiten Bauabschnitt laufen bereits. Die insgesamt 250 betroffenen Haushalte wurden Ende Oktober mit Vertragsunterlagen und Anschlussplänen angeschrieben. Schon 200 haben einen unterschriebenen Vertrag abgegeben, das entspricht einer Anschlussquote von 80 %. Nachträglich eingehende Verträge werden derzeit noch angenommen. Wer sich aber erst während oder nach dem Ausbau entscheidet mitzumachen, muss mit hohen Kosten rechnen.

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:

 

Gemeinsam mit dem Bundestagsabgeordneten und stellvertretenden Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Thorsten Frei, freuen sich die Bürgermeister von Blumberg und Bad Dürrheim, Markus Keller und Jonathan Berggötz, und Gütenbachs Hauptamtsleiterin Caroline Heim über die guten Nachrichten aus Berlin.

 

 

Weitere Informationen

Kontakt

Gemeindeverwaltung Gütenbach
Hauptstraße 10
78148 Gütenbach

Bürgermeisterin
Lisa Wolber

Tel.: +49 7723 9306-13
Fax: +49 7723 9306-20
E-Mail schreiben

oder

Hauptamtsleiterin
Caroline Heim

Tel.: +49 7723 9306-14
Fax: +49 7723 9306-20
E-Mail schreiben