Stadt Babenhausen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Schriftgröße AA

Aktuelles aus Gütenbach

Aus der Gemeinderatssitzung vom 21.07.2021

Aus der Gemeinderatssitzung
 
Kinderbetreuung stellt neue Herausforderung dar
Gütenbach. Schwerpunkt der letzten Sitzung vor der Sommerpause war die Kinderbetreuung in Gütenbach. Wurde das Angebot erst vor einem Jahr im September um Betreuung an Nachmittagen erweitert, ergibt die Bedarfsabfrage schon wieder weitere Bedarfe. In zweijährigem Rhythmus führt die Gemeinde eine Befragung bei allen Eltern von Kindern im Alter von 0 bis 8 Jahren durch. Es wird sowohl der Bedarf für den Kindergarten wie auch für die Grundschule ermittelt. Im Kindergarten können derzeit 35 Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren von 7 bis 13 Uhr und an zwei Tagen bis 16 Uhr betreut werden. Die Plätze sind derzeit fast vollständig belegt. In der Bedarfsumfrage kam dabei heraus, dass acht Eltern Bedarf an Betreuung für unter 3-jährige haben. Auch für die Betreuung an weiteren Nachmittagen wurde Bedarf angemeldet. Der Gemeinderat stimmte einstimmig dem Vorschlag der Verwaltung zu, Plätze auch ab 2 Jahren anzubieten und die Öffnungszeit auf vier Nachmittage zu erweitern. Durch eine neue Betriebsform können so insgesamt 40 Plätze geschaffen werden. Spätestens zum Kindergartenjahr 2024/2025 werden diese Plätze nicht mehr ausreichen. Rein von den Geburtenzahlen, werden bis dahin 48 Plätze für den Regelkindergarten benötigt. Der Gemeinderat wird sich in einer Klausurtagung im November damit beschäftigen, wie dieses Problem gelöst werden kann. Von Gemeinderat Sebastian Weiß kam bereits die Anregung einen Waldkindergarten zu eröffnen. Zu Bedenken sind die Mehrkosten, die jährlich auf die Gemeinde zukommen. Schon durch die aktuelle geplante Erweiterung erhöhen sich die jährlichen Mehrkosten der Gemeinde um 70.000 Euro, wobei mögliche Zuweisungen schon berücksichtigt sind. Dies zu finanzieren, wird eine Herausforderung. Ebenfalls einstimmig beschlossen wurde die Anpassung der Kindergartengebühren. Hier folgt man der Empfehlung des Gemeindetags und der Kirchenverbände und erhöht alle Beiträge um Konstant 2,9 %.
Anschlüsse im Hintertal werden hergestellt
Eine Auftragsvergabe konnte nach erfolgter beschränkter Ausschreibung einstimmig vergeben werden. Der Baggerbetrieb Ensch war unter vier Bietern mit einer Angebotssumme von 16.500 Euro der Günstigste. Mit dieser Auftragssumme werden die Anschlüsse an den Schmutzwasserkanal, Regenwasserkanal und Wasserversorgung für die Bauplätze im Hintertal erstellt.
Konus-Vereinbarung wird verlängert
Mit der KONUS Gästekarte können Gäste im Ort den Nahverkehr kostenlos nutzen. Teilnehmende Gastgeber müssen dazu pro Übernachtung eine Abgabe von 0,50 Euro leisten. Normalerweise wird dies durch eine Kurtaxesatzung geregelt. Eine solche gibt es in der Gemeinde Gütenbach nicht, daher muss die Gemeinde mit Gästen und dem Konus-Verbund eine Vereinbarung abschließen. Die aktuellen Vereinbarungen laufen zum Jahresende aus. Einstimmig beschloss der Gemeinderat die Vereinbarungen für die nächsten fünf Jahre bis zum 31.12.2026 abzuschließen. Die Konus-Karte sei nicht zu verwechseln mit der DreiWeltenCard. Mit dieser Karte können über 100 Attraktionen im Schwarzwald-Baar-Kreis, im Landkreis Waldshut und Kanton Schaffhausen kostenfrei genutzt werden. Teilnehmende Gastgeber müssen für diese Karte eine Abgabe pro Übernachtung bezahlen. Die Karte kann auch von Einheimischen gekauft und jede Attraktion einmal innerhalb eines Jahres genutzt werden. Im Bürgerbüro kann die DreiWelten Bürgercard zum Preis von 89 Euro Erwachsene / 49 Euro Kinder gekauft werden. Gemeinderat Jörg Markon berichtete, dass das Dorf- und Heimatmuseum schon einige Besucher mit dieser Karte empfangen hat.
 

Weitere Informationen

Kontakt

Gemeindeverwaltung Gütenbach
Hauptstraße 10
78148 Gütenbach

Bürgermeisterin
Lisa Hengstler

Tel.: +49 7723 9306-0
Fax: +49 7723 9306-20
E-Mail schreiben