Stadt Babenhausen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Schriftgröße AA

Aktuelles aus Gütenbach

Aus der Gemeinderatssitzung vom 17.11.2021 - Personalwechsel, Baugebiet Wirtsbuck und Haushaltsplanberatung standen an

Aus der Gemeinderatssitzung
 
Personalwechsel, Baugebiet Wirtsbuck und Haushaltsplanberatung standen an
 
Gütenbach. Zu Beginn der Novembersitzung musste der Rat verschiedene Beschlüsse im Zusammenhang mit einem Personalwechsel innerhalb des Gemeinderats vollziehen. Gemeinderätin Rafaela Riesle scheidet aufgrund ihres Wegzugs aus der Gemeinde aus. In sieben Jahren als Gemeinderätin, zweieinhalb Jahren davon als Bürgermeisterstellvertreterin nahm Rafaela Riesle an über 100 Sitzungen teil. In einer Ansprache würdigte Bürgermeisterin Lisa Hengstler das Engagement von Riesle, die immer voll bei der Sache war und ich auch über die Sitzungen hinaus für die Belange der Gemeinde engagierte und auch als jahrelange im Elternbeirat der Schule aktiv war. Als Nachrücker wurde Ralf Pfaff von der Liste „Wir in Gütenbach“ festgestellt und in der Sitzung vereidigt. Es galt auch einige Ämter nachzubesetzen. Für die Position der Bürgermeisterstellvertretung wurde Lorenz Wiehl in geheimer Wahl mit acht Fürstimmen und einer Enthaltung gewählt. Im Zweckverband Interkommunales Gewerbegebiet, im Ausschuss für Verwaltung und Soziales sowie im Planungsausschuss für das Gemeindezentrum wurde Ralf Pfaff jeweils in die bisher von Rafaela Riesle bekleideten Positionen gewählt.
Baugebiet Wirtsbuck
Die Erschließungsplanung sowie Kostenberechnung für das Baugebiet Wirtsbuck wurde von Willhelm Wenzel vom Ingenieurbüro Zink sowie Marc Weiss von Badenova Konzept im Gemeinderat vorgestellt. Rückfragen wurden gestellt zur Abwasserbeseitigung des Gebiets. Dies kann in drei Bereichen erfolgen. Zum einen über den Wirtsbuck, über eine bestehende Trasse im Vogtsgrundweg und einmal in Richtung Breiteckweg. In der Kalkulation der Kosten warfen die Aufwendungen für die Finanzierung Fragen auf. Das Gebiet wird durch einen städtebaulichen Vertrag mit der Badenova Konzept als Erschließungsträger entwickelt. Das bedeutet, dass diese als Bauherr auftreten, sämtliche Ausgaben finanzieren, auch die Grundstücksverkäufe regeln und am Ende mit der Gemeinde abrechnen. Die Finanzierung erfolgt über Kredite, welche trotz des niedrigen Zinsniveaus Kosten verursachen, welche zu kalkulieren sind. Der Gemeinderat genehmigte Einstimmig die Planung und Kosten. Im nächsten Schritt kann die Maßnahme ausgeschrieben werden anschließend sollen anhand dieser endgültigen Kosten die Verkaufspreise sowie Kriterien für die Grundstücksvergabe festgelegt werden. Dies wird in einer Gemeinderatssitzung zu Beginn des neuen Jahres erfolgen können.
Haushaltsplanung für 2022
Kämmerer Marcus Gruber konnte erfreulicherweise berichten, dass durch die neuen Steuerschätzungen die Gemeinde rund 27.000 Euro mehr Einnahmen im Haushaltsplan vermerken darf. Dies erleichtere den Haushaltsausgleich, denn die Hausaufgabe aus der letzten Sitzung lautete rund 50.000 Euro im Haushalt einzusparen. In der Diskussion im Gremium wurde letztendlich entscheiden die Dachsanierung der Friedhofskappelle nochmal um ein Jahr zu verschieben, was eine weitere Erleichterung von 44.000 Euro bringt. Weiterhin wurde auch die Ersatzbeschaffung des Bauhof-Kombis verschoben, was die Abschreibungen um 2.500 Euro vermindert. Im Schulbereich wurden einige Ansätze zusätzlich aufgenommen, insgesamt 10.500 Euro kommen an Aufwendungen für Schulmittel hinzu. Insbesondere sollen weitere Tablets angeschafft werden, dass diese auch für die immer größer werdenden Klassen ausreichen. Entschieden wurde das Begrüßungsgeld für Studierende zu streichen, hierfür waren bisher 3.000 Euro jährlich im Haushalt. Im Bereich Feuerwehr werden voraussichtlich 10.000 Euro zusätzlich benötigt. Bis zu nächsten Sitzung soll dies ausführlich dargestellt werden. Zudem soll das Produkt Forstwirtschaft unter die Lupe genommen werden. Auch hier wird gefordert den Einschlag im Gemeindewald zu erhöhen, um höhere Erträge erzielen zu können. Alle Punkte werden nun von der Verwaltung in den Haushalt eingearbeitet, so dass dieser in der nächsten, und damit letzten Sitzung des Jahres am 8. Dezember verabschiedet werden kann.
 
Bildunterschrift:
Bürgermeisterin Lisa Hengstler mit der ausscheidenden Gemeinderätin Rafaela Riesle und dem neu verpflichteten Mitglied Ralf Pfaff.

Weitere Informationen

Kontakt

Gemeindeverwaltung Gütenbach
Hauptstraße 10
78148 Gütenbach

Bürgermeisterin
Lisa Hengstler

Tel.: +49 7723 9306-0
Fax: +49 7723 9306-20
E-Mail schreiben