Stadt Babenhausen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Schriftgröße AA

Aktuelles aus Gütenbach

Aus der Gemeinderatssitzung vom 08.12.2021 - Haushaltsplan und Bebauungsplan Wirtsbuck verabschiedet

Aus der Gemeinderatssitzung
Haushaltsplan und Bebauungsplan Wirtsbuck verabschiedet
 
Gütenbach. In der letzten Sitzung des Jahres konnte der Gemeinderat fristgerecht einen genehmigungsfähigen Haushalt verabschieden und mit dem Beschluss des Bebauungsplans Wirtsbuck das Verfahren abschließen. Planerisch wie voraussichtlich auch organisatorisch stellt das Jahr 2022 eine Herausforderung für die Gemeinde Gütenbach dar. Stark abhängig von Umlagen und Zuweisungen blieb dem Gemeinderat und der Verwaltung wenig Spielraum. Dennoch gelang es im Rahmen einer konstruktiven Beratung einen Mittelweg zu finden, mit dem alle gut leben können, führte Bürgermeisterin Lisa Hengstler in ihrer Haushaltsrede aus. Mit der Mehrzweckhalle und dem Breitbandausbau kann die Gemeinde auf zwei erfolgreiche Mammutprojekte zurückblicken. Das nächste Großprojekt, der Neubau des Gemeindezentrums, steht in den Startlöchern. Daneben stehen die Unterhaltung der Infrastruktur sowie Schule und Kindergarten im Fokus. Wieder ansteigende Kinderzahlen und zunehmender Bedarf im Betreuungsumfang –bzw. die kommende Verpflichtung der Ganztagsschule – erschließen der Verwaltung ein neues zusätzliches Aufgabengebiet mit erheblichem Finanzbedarf. Gemeinderat Markon betonte den hohen Stellenwert der Schule und des Kindergartens. Trotz der angespannten Lage hat der Gemeinderat durchgesetzt, weitere Mittel für die Kleinsten einzuplanen. Die Leistungsfähigkeit der Gemeinde wird oft von Gemeinderäten und Bürgern angezweifelt. Auch Gemeinderat Weis ist über die hohe Verschuldung besorgt und schätzt die Planung der Gewerbesteuereinnahmen in der mittelfristigen Finanzplanung als zu optimistisch ein. Kämmerer Marcus Gruber gab dazu nochmal einen Überblick über die einzelnen Teilhaushalte und ermittelte einige Kennzahlen zur Beurteilung der Leistungsfähigkeit. Auf die pro-Kopf-Verschuldung solle dabei im Interesse einer seriösen Analyse verzichtet werden. In Fachkommentaren wird dieser Kennzahl „ein Erkenntnisgehalt gleich Null bei einfacher Ermittlung“ zugeschrieben, wie Gruber ausführte. Cashflow, Refinanzierungsquote und Entschuldungsdauer seien da beispielsweise gehaltvoller. Die Refinanzierungsquote liege im Durchschnitt bei 59 %. Dies bedeutet, dass Ersatzbeschaffungen von abgeschriebenen Vermögensgegenständen mit 59 % aus Eigenmitteln finanziert werden können. Im Optimalfall sollte dieser Wert natürlich 100 % betragen, dies schafft jedoch kaum eine vergleichbare Gemeinde mit so umfangreicher Infrastruktur.
Bebauungsplan Wirtsbuck ist beschlossen
Nachdem in der Novembersitzung die Erschließungsplanung mit Kostenberechnung vorgestellt und genehmigt wurde, folgte in der Dezembersitzung noch der letzte formelle Akt zum Abschluss des Bebauungsplanes. Die Offenlage und Anhörung von Behörden und Träger öffentlicher Belange endete im November. Die eingegangenen Stellungnahmen wurden Beraten und jeweils abgewogen und anschließend einstimmig der Satzungsbeschluss zum Bebauungsplan gefasst. Ein weiterer Meilenstein, welcher für die Entwicklung der Gemeinde Gütenbach von großer Wichtigkeit sei, so Bürgermeisterin Hengstler.

Weitere Informationen

Kontakt

Gemeindeverwaltung Gütenbach
Hauptstraße 10
78148 Gütenbach

Bürgermeisterin
Lisa Hengstler

Tel.: +49 7723 9306-0
Fax: +49 7723 9306-20
E-Mail schreiben