Stadt Babenhausen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Schriftgröße AA

Aktuelles aus Gütenbach

Aus der Gemeinderatsitzung

Gremium vorübergehend unter neuer Leitung
 
Seit nun knapp 8 Wochen ist Bürgermeisterin Lisa Hengstler im Mutterschutz und gab vorübergehend die Leitung des Rathauses sowie den Vorsitz im Gemeinderat an ihren Stellvertreter Jörg Markon ab. Vergangenen Mittwoch durfte dieser zum ersten Mal in seiner Stellvertreterlaufbahn aus den Reihen des Gemeinderates am Kopf des Sitzungstisches sitzen und die Sitzung leiten. Mit einigen Tagesordnungspunkten im Gepäck und gut vorbereitet eröffnete Markon pünktlich um 19 Uhr die öffentliche Sitzung. Bürgermeisterin Lisa Hengstler ließ es sich nicht nehmen, der Sitzung als Gast im Zuschauerbereich beizuwohnen.

Gemeinderat Wiehl bedankte sich am Ende der Gemeinderatssitzung bei dem ersten Bürgermeisterstellvertreter Markon und der Verwaltung. Es sei enorm was diese Schultern seit den vergangenen 8 Wochen tragen müssen und wie dies gemeistert werde. Bürgermeisterin Hengstler sei schließlich nicht nur repräsentativ tätig, sondern habe auch innerhalb der Verwaltung viele Aufgaben zu bewältigen, insbesondere die Projektbegleitung von Baugebiet Wirtsbuck und dem Neubau des Gemeindezentrums.
 
Dezentrales Camping in Gütenbach
 
Seit 4. August können naturliebhabende Camper mit ihrem mobilen Zuhause in Gütenbach auf der Dorerhöhe einen Stellplatz zur Übernachtung buchen. Gründer dieser Idee ist Peter Eich, welcher persönlich in der Sitzung dabei war. Er berichtete, dass er bereits in dieser kurzen Zeit 62 Übernachtungen verbuchen durfte. Nicht nur die Übernachtungsmöglichkeit sei in diesem Projekt zu berücksichtigen. Viele Camper haben eine Toilette an Board. Diese müssen natürlich immer wieder einmal geleert und die Wassertanks gefüllt werden. So kam Peter Eich die Idee am Gelände des Festplatzes eine Entladesäule für Camping-Toiletten aufzustellen. Die Anlage selbst möchte Eich der Gemeinde als Spende überlassen. Über diese müsse der Gemeinderat gesondert entscheiden, sobald die Säule erworben wurde. Das ist nicht ganz korrekt. Grundsätzlich wollte das Gremium eine Bezahlmöglichkeit, konnten sich aber mit der Satzung und der Begründung „diese Systeme seien fehleranfällig und Wartungsintensiv“ gut anfreunden und tendieren deshalb eher zur einfacheren Lösung. Weiterhin berge eine kostenpflichtige Entleerung die Gefahr, das sog. Schwarzwasser anderweitig zu entsorgen. Und diese gelte auch im Sinne des Naturschutzes zu verhindern. Die Gebühr soll mit unter die überschaubaren jährlichen Unterhaltungskosten decken. Eich berichtete weiterhin, dass bereits einige wenige weitere Stellplätze zur Camper-Übernachtung in Gütenbach angeboten werden. Ziel sei es den Tourismus im Ort wieder mehr leben zu lassen.
 
Eröffnungsbilanz nun technisch eingespielt
Kämmerer Gruber stellte die technische Adaption der Eröffnungsbilanz vor. Dies war bereits im Mai bei der Feststellung des Jahresabschlusses 2020 Thema gewesen, wurde nun aber mit einer eigenen Tagesordnung gewürdigt. Darüber hinaus findet Ende November die überörtliche Prüfung der noch kameralen Haushaltsjahre 2016 bis 2019 durch die Rechtsaufsichtsbehörde statt. Auf den 1. Januar 2020 wurde auf das sogenannte neue kommunale Haushalts- und Rechnungswesen, kurz NKHR und die doppelte Buchführung umgestellt. In den Folgejahren werde sodann die Eröffnungsbilanz, sowie die doppischen Jahresabschlüsse vom Landratsamt überprüft.
 
Sachstandsbericht Neubau Gemeindezentrum
Derweilen wird eine Alternative zur bisher geplanten Baugrubensicherung überprüft. Hierzu werden Eisenanker (Nägel) waagerecht bzw. in einem einstellbaren Winkel in das Erdreich eingebracht, an denen dann eine Armierung befestigt wird, welche mit Spritzbeton verfüllt wird. Dieses Verfahren ist schneller und kostengünstiger ausführbar, als die zunächst geplante Bohrpfahlwand. Es wird aktuell versucht alle dafür benötigten Voraussetzungen zu schaffen. Bei Interesse oder sonstigen Fragen zum Neubau des Gemeindezentrums steht Ihnen Herr Gruber unter gruber(@)guetenbach.de jederzeit gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen

Kontakt

Gemeindeverwaltung Gütenbach
Hauptstraße 10
78148 Gütenbach

Bürgermeisterin
Lisa Hengstler

Tel.: +49 7723 9306-0
Fax: +49 7723 9306-20
E-Mail schreiben